Degenerative Erkrankungen und Osteoporose

Arthrosen

Degenerative Erkrankungen im Sinne von Abnützungserscheinungen im Bereich der Wirbelsäule oder der Gelenke zählen zu den häufigsten Ursachen für Schmerzen im Bereich des Bewegungsapparates. Eine rasche, gründliche Diagnostik - sowie die sofortige Einleitung einer zielgerichteten Therapie - sind für die Erhaltung der Lebensqualität unumgänglich. Die Behandlung wird einerseits durch medikamentöse und andererseits durch physikalische Therapiemaßnahmen bestimmt.

 

Osteoporose

Der Knochenmangel (Osteoporose) ist in Österreich trotz zunehmender diagnostischer und therapeutischer Möglichkeiten leider immer noch unterbehandelt. Dabei kann eine rechtzeitige Therapie vor langfristigen Folgeschäden wie zum Beispiel Oberschenkelbrüchen oder Knochenbrüchen der Wirbelsäule schützen. Somit sollte bei Patienten mit Risikofaktoren für eine Osteoporose rechtzeitig daran gedacht werden. Mit mittlerweile sehr modernen und gut verträglichen Medikamenten bzw. Therapien ist es möglich, für jeden eine passende Behandlung zu finden.