Was sind Risikofaktoren?

Hier sind Risikofaktoren gemeint, die das Auftreten von Erkrankungen des Herzens und des Kreislaufsystems begünstigen - also vor allem Herzinfarkte, Schlaganfälle und Durchblutungsstörungen.

 

Es gibt einerseits Risikofaktoren, die man selbst nicht beeinflussen kann - wie zum Beispiel, wenn jemand in der Familie bereits an einer Herzerkrankung leidet.

 

Andererseits gibt es viele Risikofaktoren, die von den Patienten selbst beeinflusst werden können.

Dazu zählen unter anderem:

  • Rauchen
  • Übergewicht
  • Lebensstil
  • Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
  • Fettstoffwechselstörungen (erhöhtes Cholesterin)
  • erhöhter Blutdruck

 

Im Sinne einer gewissenhaften Vorsorge lohnt es sich, das Vorliegen eventueller Risiken abzuklären. Und diese bei Bedarf konsequent zu behandeln.